Zur Startseite wechseln


Buchungsbedingungen

1. Anwendungsbereich
Die vorliegenden Buchungsbedingungen regeln das Vertragsverhältnis zwischen dem KUNDEN und der Aletsch Bahnen AG (ABAG). Bitte beachten Sie zudem die ebenfalls geltenden Datenschutzbestimmungen, die Nutzungsbedingungen der Webseite shop.aletschbahnen.ch sowie die Tarif- und Transportbestimmungen und lesen Sie diese bitte ebenfalls sorgfältig durch. 

2. Leistungen
Die ABAG erbringt gegenüber den KUNDEN die folgenden Leistungen:

  • Verkauf von Lifttickets
  • Vermietung von Gepäckwagen auf dem ABAG Areal
  • Verkauf von Gutscheinen

2.1. Lifttickets

2.1.1. Für den Verkauf von Lifttickets gelten insbesondere auch die Tarif- und Transportbestimmungen der ABAG.

2.1.2. Die Richtlinien für Umtausch/Rückerstattung von online gekauften Lifttickets sind den Tarif- und Transportbestimmungen der Aletsch Bahnen AG zu entnehmen. Es wird dem KUNDEN zudem empfohlen, eine Unfall- und Annullationskostenversicherung abzuschliessen.

2.2. Bestellarten

Es gibt unterschiedliche Bestellarten im Webshop der Aletsch Bahnen AG. Sie wählen zwischen folgenden Optionen:

2.2.1. Pickup am Verkaufsautomaten oder an den Verkaufsstellen:

Ihr gebuchtes Produkt wird Ihnen in Form eines Vouchers zugestellt. Diesen Voucher, welchen Sie per Mail zugestellte bekommen, lösen Sie vor Ort an einem Verkaufsautomaten oder an einer der Verkaufsstellen der Aletsch Bahnen in Betten Tal, Mörel oder Fiesch ein, indem Sie den Voucher einscannen. Hier wird ihr gebuchtes Skiticket kostenlos produziert.

2.2.2. Aufladung Key Card:

Ihr gebuchtes Ticket wird auf eine bereits bestehende Key Card, welche in Ihrem Besitz ist, aufgeladen. Hierzu benötigen Sie Ihre Key Card Nummer auf der Rückseite der Karte. Mit dieser Key Card haben Sie nun direkten Zugang zum Skigebiet.

2.2.3. Aufladung Swiss Pass:

Falls Sie einen Swiss Pass (Dauerfahrkarte der Schweizerischen Bundesbahn) besitzen, können Sie Ihren Skipass durch Angabe Ihrer Swiss Pass Nummer und PLZ im Webshop auf den Swiss Pass laden und vor Ort direkt die Drehkreuze passieren.

2.2.4 Einzelfahrt:

Bei der Buchung von Einzelfahrten erhalten Sie einen Voucher mit Barcode per Mail zugestellt, welcher Ihnen den direkten Zugang zur Bahn gewährt. Laden Sie diesen Barcode auf Ihr Mobile oder drucken Sie Ihn aus und lesen Ihn direkt am Drehkreuz der Station ein.

2.3 Stornierungen/Rückerstattungen:

  • Gebuchte, bezahlte Kombiangebote können grundsätzlich nicht annulliert werden.
  • Kann ein Teil des Kombiangebotes wegen Unfall, Krankheit oder Todesfall nicht benutzt werden, ist für die Rückerstattung der nur teilweise benutzten Kursleistung ein Zeugnis eines Arztes aus der Region oder der Spitalbericht aus einem Oberwalliser Spitalzentrum vorzuweisen. Die Rückerstattung berechnet sich aus der Differenz zwischen der gebuchten Leistung und der Anzahl benützter Tage. Die Bearbeitungsgebühr beträgt CHF 10.00 pro Person.
  • Es wird dem KUNDEN empfohlen beim Kauf eine Unfall- und Annullationskostenversicherung abzuschliessen.

3. Vertragsschluss

3.1. Die ABAG bestätigt Aufträge, Buchungen und Bestellungen des KUNDEN mit einer Buchungsbestätigung. Die Buchungsbestätigung, diese Buchungsbedingungen und das seitens des KUNDEN an die ABAG zu entrichtende Entgelt für die Leistungen (Bezahlung), sind Bestandteile der vertraglichen Beziehung mit dem KUNDEN.

3.2. Der Vertrag wird entweder zwischen der ABAG und dem KUNDEN oder - wenn die ABAG als Vermittlerin tätig ist - direkt zwischen dem KUNDEN und dem LT abgeschlossen.

3.3. Der Vertrag kommt nur mit der Zustellung der Buchungsbestätigung durch die ABAG zustande. Die Buchungsbestätigung erfolgt per E-Mail.

4. Leistungsbeschreibung

Die von der ABAG angebotenen bzw. vermittelten Produkte, Dienstleistungen und Pauschalen werden mit jener Ausstattung und zu den Konditionen vermietet bzw. verkauft, welche im Angebotsbeschrieb im Webshop angegeben sind.

5. Preise

5.1. Die Buchung erfolgt zum jeweils besten, aktuell günstigsten Tagespreis, der für das gewählte Reisedatum im Reservierungssystem verfügbar ist. In der Datenbank verfügbare Last-Minute, Saison-, Wochenend- oder besondere Aktionspreise werden bei der Buchung berücksichtigt.

5.2. Der ABAG steht das Recht zu, die Preise im Falle der Einführung oder Erhöhung von Gebühren, Abgaben und Steuern sowie von Transportkosten nach Vertragsabschluss zu erhöhen.

6. Buchung und Zahlung

6.1. Der Weiterverkauf von bei der ABAG gebuchten Leistungen an Dritte zu höheren bzw. tieferen Preisen ist unzulässig. Die ABAG ist in diesen Fällen berechtigt, die Buchung zu stornieren, insbesondere, wenn der KUNDE bei der Abtretung/dem Verkauf gegenüber dem Dritten unwahre Angaben über die Art der Buchung oder die Bezahlung gemacht hat.

6.2. Die Leistungen ergeben sich aus dem Angebotsbeschrieb im Internet und der Buchungsbestätigung.

6.3. Unmittelbar nach der Validierung der Buchung erhält der KUNDE eine schriftliche Bestätigung seitens der ABAG. Die Buchungsbestätigung bezeichnet die im Preis enthaltenen Leistungen. Die Buchung ist erst nach Erhalt der Buchungsbestätigung gültig.

6.4. Der KUNDE bezahlt den vom Reservierungssystem bestätigten Preis vollumfänglich per Kreditkarte an die ABAG.

7. Haftung

7.1. Bei Eigenleistungen der ABAG haftet die ABAG lediglich für Leistungsstörungen, die auf vorsätzliches oder grobfahrlässiges Handeln zurückzuführen ist; jegliche weitergehende Haftung wird, soweit gesetzlich zulässig, ausgeschlossen. Die Haftung für Hilfspersonen wird, soweit gesetzlich zulässig, vollumfänglich ausgeschlossen. 

7.2. Ausgeschlossen ist eine Haftung seitens der ABAG insbesondere auch, wenn die Nichterfüllung bzw. nicht richtige Erfüllung auf folgende Ursachen zurückzuführen sind:

  • auf Versäumnisse und auf das Verhalten des KUNDEN;
  • auf Versäumnisse und auf das Verhalten Dritter, welche nicht an der Leistungserbringung beteiligt sind;
  • auf höhere Gewalt oder auf Ereignisse, welche nicht vorhersehbar oder abwendbar sind.

7.3. Die Haftung für allfällige Produkteschäden richtet sich nach dem Produktehaftpflichtgesetz. 

7.4. Die ABAG übernimmt ferner, soweit gesetzlich zulässig, keine Haftung:

  • bei Abhandenkommen von persönlichen Effekten, Wertgegenständen, Bargeld, Schmuck, Foto- und Videoausrüstungen usw.;
  • bei Verlust, Diebstahl, Beschädigung oder Missbrauch von Checks, Kreditkarten und dergleichen;
  • für Programmänderungen, die darauf zurückzuführen sind, dass die Fahrpläne von Zug, Bus-, Schiffs- oder Lufttransportunternehmen usw. nicht eingehalten worden sind;
  • für Veranstaltungen und Ausflüge in der Region Aletsch Arena, die der KUNDE nicht bei der ABAG gebucht hat

8. Gerichtsstand

Auf sämtliche rechtlichen Beziehungen zwischen ABAG und dem KUNDEN ist ausschliesslich materielles schweizerisches Recht unter Ausschluss allfälliger Kollisionsnormen anwendbar. Ausschliesslicher Gerichtsstand ist Brig.

 

 

powered by